2018: die CM wächst weiter

Am Karfreitag sind 120 Leute mitgeradelt, das ist schon ein ganz imposanter Konvoi. Wir waren in Pfersee, Göggingen, im Hochfeld, der Innenstadt und der Jakobervorstadt. Wer wollte, wurde danach zu einer Besichtigung des Werkraum Augsburg im Martinipark eingeladen. Etwa ein Dutzend ist dem Angebot gefolgt. Es gab Führungen durch die verschiedenen Werkstattbereiche.

Bereits letzten Sommer waren es mehrfach über 100 Mitfahrer_innen.

Die CM in Augsburg gibt es seit 2009.

Fahrrad-Termine 2018 (alle Angaben ohne Gewähr)

Critical Mass Augsburg: jeden letzten Freitag im Monat 18.00 Uhr Rathausplatz

Radlnacht München: Samstag 7. Juli 2018

Radlwoche Augsburg: Mitmachaktionen vom 7. – 14. Juli 2018

Radlnacht Augsburg: Samstag, 15. September 2018

 

Advertisements

Critical Mass und Fahrradstadt 2020

mc3bcnchen-augsburg-fahrradstadt-autostadt

Beim Projekt „Fahrradstadt Augsburg 2020“ soll nach der Überzeugung von Chefplaner Dr. Kaulen die Critical Mass Augsburg eine größere Rolle spielen. Sie sei nichts anderes als die beliebte Münchner Radlnacht, nur in kleinerem Maßstab. Damit hat er Recht. Wir sind dabei und fahren gerne für die Fahrradstadt 2020. Wir fahren seit fünf Jahren zusammen durch Augsburg und zeigen damit, dass jede/r Einzelne selbst aktiv werden kann und für das Fahrrad als führendes innerstädtischen Verkehrsmittel eintreten kann.

Das Projekt „Fahrradstadt 2020“ unterstützt, fördert und verbessert die Rahmenbedingungen für den Umstieg. Strampeln muss jede/r selbst. Fang gleich am Freitag damit an und komm um 18.00 Uhr zum Rathausplatz und erlebe, wie viel Spaß es macht, durch die Stadt zu radeln. Fahre in der Mitte der Gruppe und Du wirst zwei autofreie Stunden genießen, ohne knappe Überholmanöver und andere Sorgen.

 

Die Critical Mass unterstützen

critical-mass-augsburg-2Du willst, dass die Critical Mass in Augsburg größer wird und noch mehr Menschen mitfahren? Du kannst dazu beitragen. Es gibt viele Möglichkeiten:

  1. Lade alle deine Freundinnen und Freunde zur nächsten Critical Mass ein und bringe sie mit zum Rathausplatz.
  2. Erzähle allen Verwandten, Bekannten und Kollegen von der Critical Mass.
  3. Verbreite den CM-Blog https://cmaugsburg.wordpress.com/ auf deinen digitalen Kanälen.
  4. Empfehle die facebook-Seite https://www.facebook.com/criticalmassaugsburg weiter.
  5. Nimm die Augsburger Critical Mass-Termine und drucke sie zusammen mit weiteren Infos auf ein paar Zettel aus, im Büro, im Copyshop oder dem Heimdrucker. Klebe die Termine an Ampelmasten oder schwarze Bretter. In der Uni, im Supermarkt oder im Sportverein.
  6. Gestalte Aufkleber, lass sie drucken und verteile sie, 1.000 Stück kosten ca. 65 Euro.
  7. Befestige an deinem Fahrrad ein Schild mit den CM-Informationen, wenn es oft an öffentlichen Plätzen steht. Du kannst dafür zum Beispiel ein selbst gestaltetes DIN A4-Plakat laminieren.
  8. Schreibe einen Blog-Eintrag über die Critical Mass, wenn Du einen Blog hast.
  9. Verteile Handzettel an Passanten bei der nächsten Critical-Mass. https://cmaugsburg.wordpress.com/about/
  10. Werde aktiv, die CM lebt vom Engagement jedes/r Einzelnen.

All diese Dinge wurden schon getan und haben dafür gesorgt, dass es die CM seit fünf Jahren in Augsburg gibt. Sie ist dann besonders schön, wenn viele Menschen mitfahren.

Eine der schönsten CM-Fahrten

Die gestrige Critical Mass war einfach nur schön. Bestes Wetter, viele neue Mitfahrerinnen und Mitfahrer und eine entspannte Atmosphäre. Wir sind mit ca 70 Menschen gestartet. Das Besondere war diesmal, dass viele Fahrradfahrer_innen spontan mitgefahren sind, als sie uns gesehen haben, so dass die Gruppe größer wurde.

Eine Mitfahrerin hat tolle Fotos und ein Video gemacht. Außerdem hat sie die Strecke per GPS aufgezeichnet. Es war eine lustige Runde mit Plärrerbesuch und mehrmaliger Tunneldurchfahrt.

Auch das Ende war diesmal anders: wir sind bei Enzo in Pfersee (Link zu Facebook) gelandet. In seiner Eisdiele haben sich alle, die noch dabei waren, ein Eis geholt.

Die Taz hat zwei Artikel über die deutschen CM-Fahrten veröffentlicht, einen vor dem Freitag und einen danach. Auch wir hatten neue Mitfahrer_innen, die dadurch auf die Critical Mass aufmerksam wurden.

http://www.taz.de/!137348/ Lebensraum Straße

http://www.taz.de/!137424/ Alle Rekorde gebrochen

 

 

 

Wir demonstrieren am 3. Mai

Am 3. Mai startet in Augsburg die erste “Freiraum”-Demo, für eine bessere städtische Unterstützung von selbstverwalteten und in Eigeninitiative geführten Projekten, Gruppen und Initiativen. Mit dabei sind:

– razed e.v. skateboarding- and bmx-club augsburg
– selbstverwalteter Infoladen “Ganze Bäckerei”
– Bikekitchen Augsburg, Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt
– Critical Mass Augsburg, kreative Fahrradprotestfahrt
– Ballonfabrik , selbstverwaltetes Kulturzentrum
– OpenLab Augsburg “Ein Raum für Deine Ideen”

Die „Critical Mass” stellt als kreative Fahrradprotestfahrt die Ausrichtung der Städte auf den Autoverkehr in Frage. Die Straßen und Parkplätze nehmen den Menschen wertvollen Lebensraum weg. Fahrradfahrer_innen sind keine Verkehrsteilnehmer_innen zweiter Klasse und gehören nicht an den Straßenrand gedrängt!

Wir wollen, dass mehr Menschen Fahrrad fahren und damit eine höhere, positive öffentliche Wahrnehmung in der Stadt haben. Wir fordern mehr Freiraum für Fahrradfahrer_innen.

demo flyer critical mass

Der erste durchgefahrene CM-Winter

critical mass augsburg juni

Die Critical Mass gibt es schon seit 5 Jahren in Augsburg. Der Winter 2013/14 ist der erste Winter, in dem alle Fahrten stattgefunden haben. In den Vorjahren scheiterte das manchmal in den kalten Monaten wegen zu wenig Teilnehmer*innen (16 müssen es sein).

Im Januar waren es 20-25 Mitfahrer*innen. Ein Teilnehmer hat die gefahrene Route per GPS aufgezeichnet: http://arnowelzel.de/tools/gpxview/?track=cm-augsburg-2014-01. Das ist eine recht typische Tour. Im Sommer fahren wir noch länger, da kriecht die Kälte nicht in die Knochen.

Eines hat sich im Januar wieder gezeigt: einige Autofahrer haben recht blöd (z.B. trotz Gegenverkehr) überholt. Eine kleine Gruppe ist tendenziell gefährdeter, als ’ne große… . Genau da setzt das Prinzip der Critical Mass an: je mehr Fahrradfahrer*innen zusammen fahren, desto sicherer ist es für den Einzelnen. Ab 30 Leuten merkt man das deutlich, ab 50 Leuten überholt niemand mehr, weil der Verband zu lang ist. Dann kann jeder von uns in Ruhe radeln, vorne und in der Mitte sowieso, aber auch am Schluss. Im Sommer bei über 100 Mitfahrer*innen ist die Gaudi am größten.

Unser Ziel für 2014 ist es, jedes Mal so viel Menschen zur Mitfahrt zu motivieren, dass jede Fahrt entspannt und gemütlich wird.

Die nächste Fahrt: Freitag 28. Februar, 18.00 Uhr Treffpunkt Rathausplatz Augsburg

Kommt zahlreich, es wird laut 16-Tage-Prognose frühlingshaft werden …